Zahnarzt Ungarn, Zahnarztpraxis in Ungarn, Ungarischer Zahnarzt
  HOME       KONTAKT / ANFRAGE / INFOMATERIAL       ZAHNTOURISMUS UNGARN
Zahnbehandlungen Ungarn, Zahnarzt in Ungarn
Keine Angst vor dem Zahnarzt Keine Angst vor dem Zahnarzt
Trennlinie
Weiße Perlenreihe im Mund Weiße Perlenreihe im Mund
Trennlinie
Zahnfäule bohrt Löcher Zahnfäule bohrt Löcher
Trennlinie
Porzellan im Mund Porzellan im Mund
Trennlinie
Zähneknirschen Zähneknirschen
Trennlinie
Erst haltlos dann verloren Erst haltlos dann verloren
Zahnimplantate Zahnimplantate
Trennlinie
Brücken und Kronen bei Zahnbehandlungen in Ungarn Brücken, Kronen
Trennlinie
Zahnprothesen bei einer Zahnsanierung in Ungarn Prothesen
Trennlinie
Inlays aus Gold, Keramik, Kunststoff Inlays
Trennlinie
Keramik-Veneers für schöne Frontzähne Veneers
Trennlinie
Bleaching, helle, weiße Zähne Bleaching
Trennlinie
Zahnpflege Zahnpflege
Trennlinie
Zahnarzt Zahnarzt
Trennlinie
Geschichte der Zahnmedizin Geschichte der Zahnmedizin
Zahnarzt in Hévíz in Ungarn Zahnarzt in Hévíz
Trennlinie
Zahnarzt in Bük Zahnarzt in Bük
Trennlinie
Zahnarzt in Sopron Zahnarzt in Sopron
Trennlinie
Zahnarzt in Budapest Zahnarzt in Budapest
Trennlinie
Zahnarzt in Keszthely Zahnarzt in Keszthely
Trennlinie
Zahnarzt in Zalakaros Zahnarzt in Zalakaros
Trennlinie
Zahnarzt in Zalaegerszeg Zahnarzt in Zalaegerszeg
Hotels, Pensionen, Unterkünfte für Ihre Zahnbehandlung in Ungarn Hotels Pensionen
Trennlinie
Ungarn Links, Reiseziel Ungarn fü Zahnbehandlungen Ungarn-Links
Trennlinie
Terminvereinbarung
kostenloser
Kostenvoranschlag
Unterkünfte:

Hr. Thalhammer
Fa. IQ-Maus
Landshuter Str. 75
D-85356 Freising

kostenloser Kostenvoranschlag 08161 - 935680

angebot@zahnarzt-ungarn.de

Trennlinie
Impressum, Zahnärzte Ungarn Impressum
Trennlinie
 

Zahnfäule bohrt Löcher

 
Wer hätte nicht gerne funkelnd weiße und makellose Zähne.
Doch die meisten Menschen leiden unter Karies, die sich von außen nach innen in den Zahn frisst.
 
Leider vernachlässigen viele Menschen die Mundhygiene in solchem Maß, dass fast alle diese Menschen unter Zahnkrankheiten leiden, die von einem Zahnarzt behandelt werden müssen.
Karies ist dafür verantwortlich dass die meisten Menschen Füllungen im Gebiss haben.

Am Anfang macht sich eine Karieserkrankung durch entweder weißlich- oder bräunliche Verfärbungen des Zahnes bemerkbar. Dazu kommt die Empfindlichkeit gegenüber kalter, heißer Speisen und Getränke oder aber auch süßem.
Dieser Zustand kann sich bis zu ständig bohrenden oder pochenden Zahnschmerzen steigern.
 

Dem Zahnschmelz wird es zum Verhängnis dass er nicht säurefest ist.

Karies beginnt immer an der Zahnoberfläche und breitet sich dann nach innen aus.
Im Zahnbelag leben Bakterien die Speisereste und Zucker in Säure umwanden, diese attackieren die harte Umhüllung der Zähne indem Sie Kalk aus dem Zahnschmelz herauslösen. Mit dieser Reaktion machen sie den Weg frei für Karies.
 

Einfach gesagt sind es immer vier Faktoren die an der Entstehung von Karies beteiligt sind
Zähne, Bakterien Zucker Zeit
Schaltet man nur einen davon aus, kann man das Leben seiner Zähne deutlich verlängern.
 
 

Reparaturmaßnahmen:

Wenn der Zahnarzt einen von Karies befallenen Zahn entdeckt, wird er die kariösen Stellen solange ausbohren bis sämtliche Reste der Erkrankung entfernt sind.
Damit der Patient keine Schmerzen spürt wird er ein örtliches Betäubungsmittel spritzen.
Das so entstandene Loch wird dann gesäubert und geschlossen. Für diesen Zweck gibt es verschiedene Methoden und Materialien.
Amalgam, eine aus metallisch Bestandteilen graufarbene Füllmasse.
Inlays aus Gold.
Composites, optisch ansprechend, zahnfarben und u. a. aus Kunstharz und Füllmaße bestehend.
 
Wenn nötig fertigt der Zahnarzt eine Röntgenaufnahme des gesamten Gebisses an, um auch Kariöse Prozesse, die unter bereits vorhandenen Zahnfüllungen beginnen, erkennen und behandeln zu können.
 
Wenn ein Zahn bereits so angegriffen ist, dass große Teile der Zahnkrone entfernt werden müssen, kann der Zahn dennoch gerettet werden indem man den verbleibenden Stumpf überkront.
 

Auch wenn man den Gang zum Zahnarzt scheut, sollte der kranke Teil des Zahnes auf jeden Fall entfernt werden.

Sonst läuft man Gefahr dass die Zahnfäule auf andere Zähne übergeht
Weiter besteht die Gefahr dass die schädlichen Bakterien in das Zahnmark eindringen und eitrige Entzündungen auslösen, die nicht nur sehr schmerzhaft sind und meist sogar eine Wurzelbehandlung erfordern, sondern auch den Verlust des ganzen Zahnes fordern können.
 

Ist Karies ansteckend?

 
Der schlimmste unter den Bakterien im Mundraum ist Streptococcus mutans.
Insbesondere bei zuckerhaltiger Nahrung gedeiht er prächtig und verursacht Karies.
Meist gelangt er schon in den ersten Lebensmonaten in die Mundhöhle, wenn eine Mutter beispielsweise den Schnuller ihres Babys ableckt.
Selbst bei einem Kuss wird er über den Speichel übertragen.
Solch ein verhängnisvoller Transport kann jedoch durch eine konsequente Kariesprophylaxe eingeschränkt oder gar verhindert werden.
 
Eine Regelmäßige Zahnpflege ist der erste Schritt.
Nach jeder Mahlzeit, erst recht wenn man Süßes gegessen hat, die Zähne putzen.
Die sollte zu einer sinnvollen und Gesundheitsfördernden Angewohnheit werden.
Zahnzwischenräume zusätzlich mit Zahnseide von Speiseresten oder auch Zahnbelägen befreien. Zweimal im Jahr beim Zahnarzt besuch Plaque entfernen lassen , damit sich Bakterien nicht zu wohl fühlen.
Natürlich entzieht eine gesunde Ernährung diesen Übeltätern auch den Nährboden.
 
Zahnpasta, Mundwasser und Zahnpflegekaugummi enthalten wasserlösliche Fluoride die den Zahnschmelz stärken und den Verlust des härtenden Materials ausgleichen.
Der Zahnarzt spricht hierbei von Remineralisation. Bis zu einem gewissen Grad kann der Zahnschmelz dadurch wieder hergestellt werden.
Mittlerweile ist es sogar möglich die Zähne mit einer säurebeständigen Schicht aus Fluorlack zu überziehen zu lassen, was bei Kindern ganz sinnvoll ist.
Gegen die Freisetzung von Säuren hilft auch Sauerstoff, der in Zahnpflegemitteln als erfrischend und prickelnd empfunden wird, auch er tötet Fäulnisbakterien ab.
 
 

Übrigens sind nicht alle Menschen gleich stark von Karies betroffen.
Die genetisch festgelegte Widerstandskraft des Zahnschmelzes erlaubt es manchem, zu naschen und trotzdem gesunde Zähne zu behalten.

 
 

Kontakt per Telefon, Fax oder E-Mail - hier klicken!

 
nach oben
Zahnbehandlungen in Ungarn, Zahnärzte in Ungarn
BERATUNG: Montag - Sonntag   8 - 22 Uhr!   Tel. aus Deutschland: 08161 - 935680   E-Mail: angebot@zahnarzt-ungarn.de
Partner Seiten:
www.Reisen-Ungarn.de - www.Zahnarzt-Buk.de - www.Zahnarzt-Heviz.de - www.wellnesshotel-ungarn.de